Navigation
Zurück zur Übersicht

IBB - Integrierter Bildungsgang SVEB 1 und Diplom Berufsbildnerin/Berufsbildner üK im Nebenberuf

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses sind die Absolventinnen und Absolventen befähigt, im eigenen Fachbereich Einzellernbegleitungen und Lernveranstaltungen mit Erwachsenen im Rahmen vorgegebener Konzepte, Lehrpläne und Lehrmittel vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten. Sie sind zudem befähigt, üK Unterrichte im Rahmen der FaGe und AGS Ausbildung gemäss den Vorgaben der OdA vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Pflegefachpersonen im Gesundheitswesen welche als Berufsbildnerin/Berufsbildner und/oder Kursleitung arbeiten und sich gezielt im Bereich der Berufsbildung weiterentwickeln möchten.

Kursdauer

17 Tage Präsenzunterricht
1 Tag üK Unterricht an der OdA G ZH
165 Lernstunden im Selbststudium

Kurskosten

CHF 2'750.00 für im Kanton Zürich wohnhaft Zahlende
CHF 3'700.00 für ausserkantonal wohnhaft Zahlende
Die Kursgelder für Teilnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zürich werden durch den Kanton Zürich subventioniert.
Hinweis: Preisanpassungen vorbehalten / Preise inkl. Lehrmittel

Abschluss

SVEB-Zertifikat - Kursleiterin/Kursleiter (Modul 1) und
Diplom SBFI - Berufsbildnerin/Berufsbildner üK im Nebenberuf

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Gesundheit und Soziales (FaGe).
oder
  • Abschluss der Höheren Fachschule oder der Fachhochschule im Bereich Pflege.
  • mindestens 2-jährige Berufserfahrung nach Abschluss der Pflegeausbildung/des Pflegestudiums.
  • Anstellung als Berufsbildnerin/Kursleiterin.
  • Computerkenntnisse und der Zugang zu einem eigenen Computer.


Es wird dringend empfohlen, spätestens parallel zum Kursbesuch eigene Lernveranstaltungen durchzuführen.

Inhalte

Die Inhalte des Kurses basieren auf den Vorgaben des SBFI zur Ausbildung von Berufsbildnerinnen/Berufsbildnern und Berufsbildungsverantwortlichen üK im Nebenberuf und den Vorgaben des Schweizerisches Verbandes für Weiterbildung SVEB zur Ausbildung von Ausbildenden mit dem Abschluss «SVEB-Zertifikat Kursleiterin/Kursleiter (Modul 1)».

Methoden

  • Referate, Diskussionen, Einzel- und Gruppenarbeit.
  • Beispiele aus der Praxis, eigene Erfahrungen.
  • Praxisaufträge zum Theorie-Praxis Transfer.
  • Hospitation.
  • Gestaltung eines üK Unterrichtstages an der OdA G ZH.
  • Selbststudium.

Qualifikationsverfahren

Zum Qualifikationsverfahren gehören die folgenden Elemente:

  • Aktive Mitarbeit in der Kursgruppe und Anwesenheit von mind. 80% im Unterricht.
  • Regelmässige Reflexion des persönlichen Lernprozesses.
  • Nachweis einer mindestens 2-jährigen, teilzeitlichen Praxis von Einzelbegleitungen und Gruppenunterricht im Umfang von mindestens 150 Praxisstunden.
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung eines üK Unterrichts im FaGe Programm an der OdA G ZH.
  • Dokumentation des gehaltenen üK Unterrichts (schriftliche Abschlussarbeit).
  • Nachweis von mindestens 165 Stunden Selbststudium.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Mit dem SBFI Diplom ist es möglich, sich zur Berufsbildnerin oder zum Berufsbildner in überbetrieblichen Kursen und Lehrwerkstätten im Hauptberuf weiterzubilden.
Mit dem "SVEB-Zertifikat Kursleiterin/Kursleiter (Modul 1)" ist es möglich, die Weiterbildung bis zum Abschluss "Eidgenössischer Fachausweis Ausbildner/Ausbildnerin" zu besuchen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

WB21-IBB/A:

24. März 2021; 25. März 2021; 28. Apr. 2021; 29. Apr. 2021; 19. Mai 2021; 20. Mai 2021; 26. Mai 2021; 10. Juni 2021; 23. Juni 2021; 24. Juni 2021; 08. Jull 2021; 11. Aug. 2021; 12. Aug. 2021; 01. Sep. 2021; 02. Sep. 2021; 29. Sep. 2021; 21. Okt. 2021; 11. Nov. 2021;
Verfügbare Plätze: 1

WB21-IBB/B:

16. Nov. 2021; 17. Nov. 2021; 14. Dez. 2021; 15. Dez. 2021; 15. Feb. 2022; 16. Feb. 2022; 15. März 2022; 16. März 2022; 12. Apr. 2022; 13. Apr. 2022; 17. Mai 2022; 18. Mai 2022; 12. Jull 2022; 13. Jull 2022; 23. Aug. 2022; 24. Aug. 2022; 06. Sep. 2022;
Verfügbare Plätze: 16
Anmelden