Navigation
Zurück zur Übersicht

KIA Kinaesthetics Aufbaukurs

Der Kinaesthetics Aufbaukurs baut auf dem Lernprozess während und nach dem Kinaesthetics Grundkurs auf. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit der Bedeutung der Bewegungskompetenz für Lern- und Gesundheitsprozesse. Anhand der Kinaesthetics Konzepte werden alltägliche Aktivitäten gezielt erfahren, analysiert und dokumentiert. Dadurch entwickeln die Teilnehmenden die Kompetenz, die Unterstützung von alltäglichen Aktivitäten in ihrem Berufsalltag gezielt als Lernsituationen zu gestalten.

Zielgruppe

Der Aufbaukurs Kinaesthetics richtet sich an Pflegende, Betreuende und Therapeutinnen/Therapeuten die in einer Institution des gesundheits- oder Sozialwesens tätig sind und ihre Erfahrungen und Erkenntnisse des Grundkurses vertiefen und erweitern möchten.

Kursdauer

4 Tage

Kurskosten

CHF 730.00 für im Kanton Zürich wohnhaft Zahlende
CHF 955.00 für ausserkantonal wohnhaft Zahlende
Die Kursgelder für Teilnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zürich werden durch den Kanton Zürich subventioniert.
Hinweis: Preisanpassungen vorbehalten / Preise inkl. Lehrmittel

Kursbestätigung

Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat von Kinaesthetics Schweiz über Inhalt und Dauer der Weiterbildung.

Voraussetzungen

Voraussetzung für den Besuch des Aufbaukurses ist der abgeschlossene Grundkurs Kinaesthetics. Das Zertifikat ist am 1. Kurstag mitzubringen.

Ziele

  • Die Teilnehmenden vertiefen ihre persönliche Erfahrung und ihr Verständnis der 6 Kinaesthetics Konzepte.
  • Sie schätzen ihre Stärken und Schwächen im Handling ein und entwickeln Ideen für ihr eigenes Lernen in der Praxis.
  • Sie können mit Kolleginnen und Kollegen auf ihrer Abteilung schwierige Pflegesituationen analysieren und ihre Erkenntnisse im Pflegealltag an Hand einzelner Kinaesthetics Konzepte dokumentieren.
  • Sie kennen den Zusammenhang zwischen Bewegungskompetenz und Gesundheitsentwicklung.

Inhalte

  • Die sechs Kinaesthetics Konzepte im eigenen Arbeitsfeld erkennen und zur kontinuierlichen Qualitätsentwicklung der Pflege nutzen.
  • Konzept Interaktion: Beziehung über Berührung und Bewegung gestalten.
  • Konzept Funktionale Anatomie: Die Kontrolle des Gewichtes in der Schwerkraft.
  • Konzept: Menschliche Bewegung: Das Potenzial von Bewegungsmustern erkennen und nutzen.
  • Konzept Anstrengung: Selbstständigkeit und Wirksamkeit unterstützen.
  • Konzept Menschliche Funktion: Alltägliche Aktivitäten verstehen.
  • Konzept Umgebung: Die Umgebung nutzen und gestalten.
  • Pflegesituationen analysieren und Lernprozesse für sich und die Klienten erkennen, benennen, planen und dokumentieren.

Methoden

  • Einzelerfahrungen, lenken der Aufmerksamkeit auf Unterschiede in der eigenen Bewegung an Hand der Konzeptblickwinkel.
  • Partnererfahrung, Wahrnehmen der eigenen Bewegung in der Interaktion mit anderen Menschen.
  • Anwendungserfahrung, Bearbeiten von konkreten Fragestellungen aus dem Berufsalltag.
  • Planen und Umsetzen des eigenverantwortlichen Lernprozesses im Berufsalltag für sich und mit dem Pflegeteam.
  • Dokumentation und Auswertung der Lernprozesse.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Das Aufbaukurs Zertifikat von Kinaesthetics Schweiz ist die Voraussetzung für die Teilnahme an einem Kinaesthetics Refresher Kurs am ZAG, an einem Peer-Tutorin-Kurs oder an einer Ausbildung zur Kinaesthetics Trainerin /zum Kinaesthetics Trainer Stufe 1.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

WB21-KIA/A:

08. Jull 2021; 09. Jull 2021; 31. Aug. 2021; 22. Sep. 2021;
Verfügbare Plätze: 5
Anmelden